#nurzusammengehts

Vorbereitung auf DFB Amateurfußball Kongress

Vorbereitungswochenende auf den DFB-Amateurfußball-Kongress 2019

Vom 22. – 24. Februar 2019 findet in Kassel der nächste DFB-Amateurfußball-Kongress statt. Wahrlich nicht alltäglich, denn in dieser Größenordnung wurde zuletzt vor sieben Jahren getagt. Am Wochenende vom 9. – 10. November 2018 gab es schonmal einen kleinen Vorgeschmack, auf das was kommt. 24 Vereinsvertreter, Landesverbandsmitarbeiter vom DFB-Masterplan und die Delegation des DFB unter der Führung von Willi Hink, dem Beauftragten für Entwicklung Verbände & Vereine fanden sich in Kassel zusammen. Ziel war es, Kernthemen und Abläufe für den Kongress im Februar vorzubereiten, um den Amateurfußball auf die kommenden Jahre, speziell auf die Europameisterschaft 2024 vorzubereiten. Man möchte diesem Großereignis auf keinen Fall unvorbereitet entgegnen, da es wiederum der Basis – dem Amateurfußball – große Chancen gibt. Die Vergangenheit beweist es, 2006 bei der WM im eigenen Land hatte man durch die aufkommende Euphorie die meisten Passanträge in der Geschichte des deutschen Fußballs. Der bayrische Fußballverband stellt fünf Vertreter, die an dem Kongress teilnehmen, darunter auch mit Mareike Eder (FC Ingolstadt 04) und Julian Brönner (FC Frankonia Thulba) zwei junge Vereinsfunktionäre des BFV-U30-Netzwerks.

Leave a Reply